Berichte

Bericht Jahreshauptversammlung

 

Am Freitag den 23.03.2018 fand im Restaurant Montana die diesjährige Hauptversamlmung des Schützenverein Stein e.V. statt. Die Oberschützenmeisterin Klara Frey freute sich über die zahlreich erschienenen Vereinsmitglieder. Nach der Begrüßung und der Totenehrung trug sie den Rückblick auf das ereignisreiche Vereinsjahr 2017 vor.

 

Höhepunkt war die Begründung der Sparte Bogensport im Mai, durch die der Verein viele neue Mitglieder verzeichnen konnte. Besonders dankte sie den vielen betreuenden Mitglieder für das rege Engagement, das erst das weitere Bestehen dieser schönen Sportart möglich macht. Für den Winter konnte rechtzeitig eine passenden Halle gefunden werden, so dass ein durchgehendes Training im ganzen Jahr möglich ist.

 

Am 27. Mai war der Schützenverein wieder mit einer Mannschaft beim Schnürlesturnier der TG Stein dabei. Im Juni durften der Verein sich über eine großzügige Spendenübergabe der Volksbank für den Bogensport freuen. Auch die Bäckerei Bräuer spendete einige Kinderbögen. Dafür nochmal recht herzlichen Dank!

 

Die Kinderferienwoche im August wurde vom Verein unterstützt, indem man mit einem tollen Programm die Kinder zum Bogenschießen eingeladen hatte. Vielen Dank dafür an die Organisatoren!

 

Im Bereich Luftgewehr beteiligte sich die Vereinsjugend bei einem internationalen Schützenturnier in Karlsdorf. Im September war das Steiner Dorffest und der Verein war wie immer mit einem Crepes- und einem Weinstand vertreten. Viele der Mitglieder haben ehrenamtlich bis zu 4 Tagen dabei geholfen, so dass ein reibungsloser Ablauf garantiert war.  Mit einem Helferessen bedankte sich der Verein dafür bei seinen Mitgliedern.

 

Im November traten die Schützen des Vereins zur Vereinsmeisterschaft im Großkaliber in Philippsburg an. Die Vereinsmeisterschaften der Sparte Bogenschießen und ein Robin Hood Schießen fanden im Januar 2018 statt. Alle Medaillen und Pokale wurden im Rahmen der Jahresabschlußfeier übergeben. Beim Königsbacher Weihnachtsmarkt war der Verein mit einem Waffelstand vertreten.

 

Für das kommende Vereinsjahr ist wieder eine Beteiligung bei der Kinderferienwoche und dem Schnürlesturnier sowie ein Vereinsschießen für die Steiner Vereine geplant. Auch bei einigen Turnieren soll der Verein vertreten sein. Selbstverständlich werden auch wieder die Vereinsmeisterschaften in den verschiedenen Disziplinen stattfinden sowie das Königs- und Ehrenscheibeschießen Luftgewehr und -pistole zum Jahresende.

 

Es folgte die Berichtserstattung des Schatzmeisters, der wieder sorgfältig die Zahlen darlegte und die der Kassenprüfer, die die korrekte Kassenführung bestätigen konnten. Der Jugendleiter Jerome Schlachter berichtete von den erfolgreichen Turnieren und seiner Arbeit mit der Jugend im vergangenen Vereinsjahr. Danach wurde der gesamte Vorstand mehrstimmig entlastet.

 

Neu gewählt wurden dieses Mal die Oberschützenmeisterin (Klara Frey), der Schatzmeister (Jens Winterstein), der Jugendleiter Luftgewehr (Jerome Schlachter), die Kassenprüferein (Andrea Stock), der Trainer Luftgewehr (Jens Kröner), die Schießleiterin Bogen (Bianca Schäfer), der Jugenwart Bogen (Dennis Schäfer) und der Gerätewart Bogen (Frank Würz). Nach der Wahl wurde einige Mitglieder für ihren fleißigen Einsatz geehrt, ohne den das Schützenjahr nicht so erfolgreich hätte ablaufen können.

 

Abschließend wurden unter dem Tagesordnungspunkt 'Verschiedenes' diverse Anträge der Mitglieder behandelt.

 

 

Jahresabschlußfeier 2017

 

Der Schützenverein Stein e.V. ludt am 20. Januar 2018 zu seiner traditionellen Jahresabschlußfeier ins Restaurant Montan ein. Die Oberschützenmeisterin Klara Frey freute sich, viele Mitglieder mit einem Glas Sekt begrüßen zu können, besonders über die Bogenschützen der neuen Vereinssparte "Bogensport", die erstmalig an dieser Feier teilnahmen. In ihrer Ansprache hob sie neben dem Jahresrückblick besonders hervor, wie wichtig ein respektvoller Umgang miteinander ist und lobte die gute Zusammenarbeit der Mitglieder. Im letzten Vereinsjahr konnte sie sich über eine hohe Anzahl an Neumitgliedern freuen und ebenso über die positive Entwicklung des Bogensports im Verein. Daher gab es zahlreiche Medaillen, Ehrenscheiben, Wanderpokale und die Schützenkette in den Sparten Luftgewehr und -pistole, Bogensport sowie Großkaliber zu überreichen.

 

 

Königsschießen und Ehrenscheiben

 

Am Freitag, den 8. Dezember 2017, fand in unserem Schützenstand das traditionelle Königsschießen mit Ehrenscheiben-Schießen statt. Die OSM Klara Frey freute sich über rege Teilnahme und begrüßte alle herzlich. Nach dem Verlesen der Regeln durfte jedes Mitglied versuchen, sich eine der Ehrenscheiben zu schießen oder beim Königsschießen die höchste Trefferquote zu erzielen und somit zur Schützenkönigin/zum Schützenkönig gekrönt zu werden. Alle hatten viel Spaß und genossen die vorweihnachtliche Stimmung bei Vesper, Glühwein und Lebkuchen. Die Ehrung aller Sieger findet am 20. Januar 2018 im Rahmen der Jahresabschlußfeier statt.

Mehr Bilder in der Fotogalerie.

 

 

Weihnachtsmarkt Königsbach

 

Am 1. Advent war unser Verein wieder mit einem Stand auf dem Marktplatz in Königsbach vertreten. Es gab großen Zulauf, denn die Waffeln und der Glühwein waren wieder sehr lecker. Die Stimmung war super, nicht zuletzt auch dank dem weihnachtlichen Schneefall und der angenehmen Atmosphäre des Marktes.

Vereinsmeisterschaft Großkaliber


Am 04.11.2017 fand unsere diesjährige  Vereinsmeisterschaft und Ehrenscheibe Großkaliber für Kurz- und Langwaffen in der Schießanlage Phillipsburg statt.

 

Die Ergebnisse können unter "Ergebnisse" nachgelesen werden.

 

 

 

 

Dorffest Stein 2017

 

Petrus meinte es gut am Wochenende des Dorffestes vom 02.-03. September und das Dorffest war in jeder Hinsicht ein voller Erfolg! Der Schützenverein Stein e.V. bewirtschaftete wieder seinen beliebten Weinstand und die Crepes-Bäckerei. Ausgewählte und vollmundige Weine vom Weingut Lutz wurden den Besuchern serviert. Diese verweilten gerne am Stand und genossen den einen oder anderen guten Tropfen. Auch nebenan bei den Crepes konnte bis in die Nacht eine lange Schlange hungriger Gäste beobachtet werden. Viele Stammkunden kommen jedesmal gerne zum Schützenverein, wofür wir uns sehr bedanken, und freuen sich über leckere Crepes - ob süss oder auch mal herzhaft - es war für jeden etwas dabei!

Die Vorstandschaft bedankt sich ganz herzlich bei allen Helfern, die unermüdlich bei Auf- und Abbau sowie bis in die Nacht an den Ständen für das gute Gelingen beigetragen haben. Ebenfalls einen herzlichen Dank an die Familie Neubold, die uns wieder ihre Räume zur Verfügung gestellt hat. Ohne sie alle wäre dieser Erfolg nicht möglich gewesen!

 

Kinderferienwoche 2017

 

"Alles ins Gold!" .... war das erklärte Ziel und Motto des Tages am 07.08.17 beim Aktionstag der Abt. Bogensport des Schützenvereins Stein anlässlich des diesjährigen Kinderferienprogramms der Gemeinde Königsbach-Stein.


Um 10 Uhr fanden sich 12 ausgeschlafene und interessierte Jugendliche am unteren Sportplatz der TG Stein ein, um in die Geheimnisse des Bogensports eingeweiht zu werden.
Zuvor hatten schon viele fleißige Hände Zelte und Kocher, sowie Bögen und alle nötigen Utensilien bereitgestellt, sodass es nach einem praxisnahen theoretischen Teil schon recht schnell an das praktische Erproben der Schießabläufe gehen konnte.

 

Für die „Trockenübungen der Abläufe“ kamen zunächst eigens dafür hergestellte „Rohrbögen“ zum Einsatz. Nachdem jeder mit Handschuh und Armschutz präpariert war, der richtige Stand, die ideale Körperhaltung, Bogenhandhabung, Einlegen des Pfeiles, Ausrichten des Bogens zum Ziel, Spannen der Sehne und Freigeben des Pfeiles, sowie Nachhalten allen in "Fleisch und Blut" übergegangen war, kamen die vorbereiteten Sportbögen endlich zum Einsatz. Ein Moment auf den viele schon sehnsüchtig gewartet hatten.


Nun ging es an die Zielgenauigkeit und die Verfeinerung der Technik des intuitiven Bogenschießens und bald schon hatten die ersten ihr ganz persönliches Erfolgserlebnis. Dabei bildeten die Teilnehmer immer Zweierteams, sodass in der schießfreien Zeit durch Beobachten des Teampartners noch einiges für den eigenen Schießablauf gelernt werden konnte bzw. die Jugendlichen sich gegenseitig korrigieren und unterstützen konnten.


Kurz vor dem Mittagsimbiss ging es dann für die Treffsicherheit an das Luftballonschießen und jeder, der den in der Mitte der Zielscheibe angebrachten Luftballon zum Platzen brachte, erhielt als Siegprämie Gummibären. Beim anschließenden Quiz stellten die Teilnehmer dann noch sehr überzeugend ihr neu erworbenes Wissen unter Beweis.

 

Gut gestärkt mit Würstchen im Weck, Käsebrötchen und Getränken, die vom Verein gesponsert waren, ging es frisch und erholt in die zweite Hälfte des Tages, bei der es nach einem kurzen Einschießen den 3D-Tieren des Vereins an den sprichwörtlichen Kragen ging. Fuchs, Käfer, Drache, Wildschwein, Dodo, Flamingo und Co. hatten da wahrlich nichts zu Lachen und die Teilnehmer erfuhren, dass das Schießen auf 3D Tiere ganz eigenen Gesetzmäßigkeiten unterliegt, was dem Spaß und dem Ehrgeiz keinen Abbruch tat.


Manches Naturtalent fiel sicherlich auch Robin Hood ( alias Frank Würz ) auf, der eigens aus Sherwood Forest nach Stein gekommen war, um hiesige Talente als Nachwuchs für seine weltbekannten Bogenschützen zu rekrutieren. In wieweit hier schon Verträge abgeschlossen worden sind und welche Preisgelder ausgehandelt wurden, entzieht sich jedoch unserer Kenntnis. Gegen 15 Uhr waren dann das Quiz und die abschließende kleine Wettkampfrunde ausgewertet, und alle Teilnehmer konnten stolz Ihre Teilnehmerurkunde mit nach Hause nehmen.


Betreuer und Teilnehmer hatten einen interessanten Tag und viel Spaß zusammen und so bleibt uns nur noch unseren "Bogenkids" zusagen: "Schön, dass ihr dabei ward, ihr ward eine tolle Truppe! Und vielleicht sehen wir uns ja wieder an einem Samstagnachmittag von 15 bis 17.30 Uhr zum Schießtraining auf dem unteren Sportplatz der TG Stein ….." Wir würden uns sehr freuen. An dieser Stelle auch nochmals ganz großen Dank an unsere unermüdlichen Helfer vom Verein!


Bis dahin "alles ins Gold" sagen: Bianca, Vanessa, Samy, Jens, Fabian, Frank, Jürgen und Jutta

 

Ausflug der Bogensportschützen ins Jagsttal

 

Am Sonntag, den 16.07.17 ging es früh am Morgen zum 3D-Bogenparcours Ox-Bow nach Jagsthausen. Dort wurde erst einmal gefrühstückt. In der dortigen Halle fand anschließend das Einschießen statt. Frisch gestärkt und mit viel guter Laune ging es auf den 5 km langen Parcours in herrlicher Landschaft, bergigen Wäldern und Wiesen. An 30 Stationen konnte mit den Pfeilen auf die unterschiedlichsten Figuren auf Distanzen von 20 - 80 m geschossen werden. Ein leckeres Grillen am Mittag rundete den gelungenen Tag ab. Alle freuen sich jetzt schon auf den nächsten Ausflug zu einem Bogenparcours!

 

Beim nächsten Training am Samstag darauf fand die Siegerehrung statt, wobei die Siegerin einen Wanderpokal in Form eines kleinen Bogenschützen überreicht bekam. Platz 1: Loretta Hoffmann, Platz 2: Vanessa Dietrich, Platz 3: Marvin Mauer.

 

Vielen Dank den fleißigen Helfern und den Organisatoren Jutta und Jürgen Bauer, die diesen Tag ermöglicht haben!

 

Bogenschießen in Stein findet viele neue Anhänger

 

Zum wöchentlichen Training am Samstag auf dem Sportplatz in Stein hatten sich wieder viele Interessierte eingefunden. Der Schützenverein Stein e.V. freut sich darüber, zahlreiche neue Mitglieder begrüßen zu dürfen. Besonders schön ist es, dass der Familiensport Bogenschießen viele Kinder und Jugendliche anzieht, kann so doch auf spannende Art Konzentration und Körperbeherrschung geübt werden. Auch weiterhin freuen wir uns über neue interessierte Menschen jeden Alters! Geschossen wird jeden Samstag ab 15 h auf dem unteren Sportplatz in Stein, bei schlechtem Wetter gibt es auch mal Theorieunterricht und gelegentlich werden Ausflüge zu Bogenparcours unternommen, wo man in herrlichem Gelände sein Können unter Beweis stellen kann.

 

Schnürlesturnier 2017

 

Bei strahlendem Sonnenschein nahm unser Verein wieder am diesjährigen Schnürlesturnier teil. Es galt, sich in der Vorentscheidung gegen drei andere Mannschaften zu behaupten. Auch wenn uns diesmal der Einzug ins Halbfinale nicht geglückt ist, so hatten doch alle viel Spaß und schließlich war dabei sein das Wichtigste.

Auf ein Neues im nächsten Jahr!

 

Infonachmittag Bogenschießen

 

Der Einladung des Schützenvereins Stein e.V. sind am Samstag, den 6. Mai, so viele Interessierte gefolgt, dass alle Plätze im Schießstand besetzt waren. Die Vorsitzende Klara Frey freute sich sehr, die Gäste begrüßen zu können und hieß sie herzlich willkommen. Zunächst wurden die Trainer vorgestellt und dann erfuhr man einiges über den Bogensport, die verschiedenen Bogenarten und den weiteren Tagesablauf. Bei sonnigem Wetter begab man sich anschließend zum Sportplatz, wo schon alles für das Schnupperschießen vorbereitet war. Unter fachkundiger Anleitung durfte dann auf die Scheiben geschossen werden, die Begeisterung war groß und es machte allen riesigen Spaß!

 

Das erste Training für den Familiensport Bogenschießen findet am kommenden Samstag, den 13. Mai um 15 h auf dem gleichen Platz statt und dann jeden Samstag um 15 Uhr (außer 27.05.). Selbstverständlich ist es möglich, kostenlos erst noch einmal auszuprobieren, ob man diesen Sport längerfristig ausüben möchte. Auch neue Interessenten sind jederzeit gerne gesehen!

 

Über evtl. Abweichungen der Trainingszeiten z.B. wegen schlechten Wetters, werden Sie aktuell über Facebook (oder Whatsapp) informiert.

 

Wir danken allen Helfern, die zu diesem gelungenen Nachmittag beigetragen haben, für Ihre Unterstützung ganz besonders!

 

 

Jahresabschlussfeier Schützenverein Stein 2017

 

Traditionell lud der Schützenverein Stein e.V. auch in diesem Jahr am 4. Februar 2017 wieder zu seiner Jahresabschlussfeier ins Restaurant Montana ein. Die zahlreich erschienenen Mitglieder wurden mit einem Begrüßungstrunk herzlich willkommen geheißen. In ihrer Ansprache dankte sie den Mitgliedern für ihre Treue und Hilfsbereitschaft im letzten Jahr, ließ Vergangenes Revue passieren und gab einen Ausblick auf das neue Vereinsjahr. Nach dem guten Essen wurden die vielen Sieger der Vereinsmeisterschaften Luftgewehr und Großkaliber sowie dem Königsschießen mit Medaillen, Ehrenscheiben und der Königskette geehrt. Der Abend klang bei einem gemütlichen Beisammensein aus und erst spät machte man sich auf den Heimweg.

 

 

Königsschießen Schützenverein Stein e.V.

 

Am Freitag, den 02.12.2016, fanden beim Schützenverein Stein wieder das traditionelle Königsschießen, die Vereinsmeisterschaften und das Schießen um die Ehrenscheibe in den vereinseigenen Räumen statt. Die zahlreich erschienenen Vereinsmitglieder schossen um Medaillen oder die begehrte Schützenkette. Bei Glühwein, Lebkuchen und Brezeln wurde ein spannender, aber auch sehr gemütlicher Abend verbracht. Eine besonders lustige Überraschung war im Anschluss an die Wettbewerbe das Schießen auf einen geschmückten Weihnachtsbaum. Wer eine Nuss mit einer darin versteckten Nummer traf, bekam ein Geschenk.

 

 

Jahresausflug des Schützenverein Stein e.V.

 

Am frühen Sonntagmorgen, den 2. Oktober, machten wir uns mit dem Bus auf den Weg nach Alpirsbach zur Brauerei. Durch den Regen waren die Gipfel des Schwarzwalds in dicke Wolken gehüllt, doch die Stimmung im Bus trotzte dem Wetter. In Alpirsbach wurden wir bereits erwartet und lernten allerhand über die Geschichte der Brauerei. Gegründet von Johann Gottfried Glauner im Jahre 1877 wurde die Brauerei von Generation zu Generation weitergegeben und hat als einzige private unabhängige Brauerei im Umkreis bis heute überlebt. Wussten Sie, dass die Idee des Bierbrauens damals von einer Frau entdeckt wurde? Jetzt wissen wir auch, warum manchmal „Hopfen und Malz“ verloren ist oder woher der Begriff „Trinkgeld“ ursprünglich stammt.

 

Wir erfuhren, dass es acht verschiedene Malzsorten gibt wie z.B. Röstmalz, Rauchmalz oder Wiener Malz, dass es „Jungbier“ gibt und dass auch Bier je nach Sorte bis zu drei Monaten lagern muss. Interessant war, dass es aufgrund fehlender Kühlmöglichkeiten zunächst nur obergärige Biere gab (heute noch als Weizenbier, Alt oder Kölsch) und die untergärigen Biere erst durch die Erfindung einer Kühlmaschine möglich wurden. Dadurch kann das Bier länger lagern, Zucker wird abgebaut, Kohlensäure gebunden und es entstehen Biere wie Export oder Pils. Anschließend freuten wir uns, das Alpirsbacher Bier im sogenannten „Traukeller“ zu verkosten! Im gemütlichen Brauhaus-Restaurant genossen wir dann ein leckeres Mittagessen.

 

Bei mittlerweile herrlichem Sonnenschein ging es weiter zum sagenumwobenen Mummelsee, wo zum Kaffee ein Stück Schwarzwälderkirschtorte einfach dazugehörte. Wer wollte, umrundete einmal den Mummelsee und machte sich auf die Suche nach dem Mummelsee-Geist. Ob es dem Geist wohl auch zu windig war? Denn leider hat er sich nicht blicken lassen… Die Rückfahrt über die wunderschöne Schwarzwaldhochstraße war dank der sehr weiten Sicht ein Genuss. Wohlbehalten in Stein angekommen, ging es zum Abschluss eines tollen Tages noch zur Pizzeria Montana.  (BeHo)

 

Große Putzete im Schützenstand

 

Am Samstag, den 23. Juli, trafen sich viele engagierte Mitglieder vormittags zur jährlichen Putzaktion in unserem Schützenstand. Mit großem Einsatz wurde gefegt, geschrubbt, gesaugt, gewaschen und poliert. Nach einigen Stunden war die Arbeit geschafft und das Ergebnis konnte sich sehen lassen: Alles wieder schön hergerichtet! Ohne den großen Einsatz wäre das nicht zu schaffen gewesen. Das anschließende Vesper, zu dem der Verein eingeladen hatte, haben sich alle wirklich verdient. Hiermit nochmal unseren herzlichen Dank an die fleißigen Helfer!

 

 

Eine Wanderung durch Bretten mit dem Nachtwächter

 

Der Schützenverein Stein lud seine Mitglieder am Samstag, den 09.10.2010, dazu ein, Bretten einmal von einer anderen Seite kennenzulernen. Um 19 h traf man sich mit drei Nachtwächtern des Nachtwächter-Vereins am Markplatz. Der Pfeiferturm, der erst letztes Jahr sein neues Dach erhielt, wurde zuerst besichtigt. Früher saß dort oben der Türmer, der bei Gefahr für Bretten die Glocke läuten musste, bis alles wieder in Ordnung war. Wir wanderten auf den Spuren der alten Stadtmauer weiter zum Simmelturm (sinvel=rund), der aus dem 14. Jhd. stammt. Im Mittelalter diente er als Gefängnis und mit seinen drei Meter dicken Mauern auch als Wachturm. Fratzen am Bogenfries sollten böse Geister fernhalten. Nicht weit davon entfernt konnte man die tatsächliche Dicke der einstigen Stadtmauer bestaunen. Der Nachtwächter musste damals zu jeder vollen Stunde die entsprechend dicken Türen öffnen, um sein Stundenlied zu rufen und nach dem Rechten zu sehen. Kein Wunder, daß nur Männer von robuster Kondition eingestellt wurden.

 

Nach dem grossen Stadtbrand 1682 blieben nur sehr wenige Häuser noch erhalten. Eines davon ist das alte Gerberhaus, das aufgrund seiner Feuchtigkeit davon verschont blieb. Es zählt zu den ältesten noch bewohnbaren Häusern Deutschlands und ist heute zum Museum ausgebaut. Dort machten wir einen kleinen Umtrunk mit Punsch und Glühwein. Ob der daran schuld war, dass uns das Haus noch schiefer vorkam, als es sowieso schon war? Vor dem Haus rief der Nachtwächter für uns ein Stundenlied, das mit grossem Applaus bedacht wurde. Weiter ging es zur Brettener Kirche, wo wir erfuhren, wieso der Kirchturm an der Seite des Gebäudes und nicht wie sonst üblich, an der Stirnseite steht.

 

Am Hundsbrunnen wurden uns zwei unglaubliche Geschichten über das Brettener Hundle erzählt, die beide mit der Belagerung von Bretten durch die Württemberger 1504 zusammenhängen. Als letzte Station gingen wird unter dem Gottesacker-Tor (früher Friedhofstor) hindurch ins Löwenbräu, wo schon ein zünftiges Vesper auf uns wartete. Auch wenn die Nachtwächter früher einen schlechten Ruf hatten – unsere waren jedenfalls wirklich klasse!

 

Vielen Dank nochmal an dieser Stelle an unsere OSM Klara Frey, die alles liebevoll organisiert hatte!

 

 

 

Hier finden Sie Berichte über Ausflüge, Feste oder Versammlungen.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Klara Frey